Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. BL: VU mit mehreren Lkws auf der A4 bei Bruck an der Leitha

NÖ/ Bez. BL: VU mit mehreren Lkws auf der A4 bei Bruck an der Leitha

Am heutigen Dienstag ist es gegen 11 Uhr zu einem schweren Unfall auf der A4, Fahrtrichtung Wien im Bereich Bruck an der Leitha gekommen. Aus noch unbekannter Ursache kam es zu einem Auffahrunfall mit 4 Lkws und einem Pkw. Ein Sattelzug krachte dabei ins Heck eines Autotransporters. Da erst die Meldung einging, dass ein LKW Lenker noch im Führerhaus eingeklemmt ist, wurde die FF Bruck an der Leitha zur Autobahn Menschenrettung alarmiert. Bei der Ankunft an der Einsatzstelle konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Der Lenker wurde glücklicherweise nicht eingeklemmt. Er wurde nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge am Autotransporter (Mercedes Limousinen) wurden durch den Aufprall schwer beschädigt. Innerhalb kürzester Zeit bildete sich ein 7 Kilometer langer Rückstau. Die Bergungsarbeiten, die mehrere Stunden in Anspruch nahmen wurden von der FF Bruck an der Leitha und einem privaten Abschleppdienst durchgeführt. Die A4 musste zeitweise komplett Richtung Wien gesperrt werden.

Fotos, Video und Text: Einsatzdoku

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: Schwerer Verkehrsunfall in Enzenreith

Bericht der Landespolizeidirektion NÖ: Ein 84-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen lenkte am 20. September 2020, ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen