Sa. Mai 15th, 2021

Auf dem Bahnübergang am Autobahnzubringer auf die S31 – Eisenstadt Ost kam es am Donnerstagabend zu einem Zusammenstoß eines Zugs mit einem PKW. Die Alarmierung lautete: T2- Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person – Zug gegen Fahrzeug – mehrere Verletzte. Aufgrund des Meldebildes machten sich unverzüglich das KDOF, SRF, RLFA, SOF und im Anschluss auch das MTF auf den Weg zum Unfallort. Dort angekommen wurde festgestellt, dass sich keine Personen mehr im Fahrzeug befinden und diese vom Notarzt, der Rettung und einem First Responder des Roten Kreuzes versorgt wurden. Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Eisenstadt unterstützten diese bei ihren Tätigkeiten und stellten den Brandschutz sicher. Nach dem Abtransport de Verletzten wurden die Passagiere des Zuges mit dem MTF nach Schützen, und ein Lokführer von Schützen nach Eisenstadt gebracht. Nach der Freigabe des Unfallfahrzeuges durch die Exekutive wurde dieses mit dem Kran des SRF auf den Abschleppanhänger gehoben und zum Polizeianhalteplatz B50 gebracht.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Eisenstadt[/box]