Do. Feb 25th, 2021

In den Morgenstunden des 22.06.2013 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einer Personenrettung über ein Fenster in den Ortsteil Gfangen (Sandgrubenweg) vom Roten Kreuz Oberwart nachalarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem RLF (Rüstlöschfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug) und zehn Mann zum Einsatz aus. Das Rote Kreuz hatte einen Patienten mit einem Bandscheibenvorfall im Dachgeschoß eines Einfamilienhauses versorgt. Aufgrund der engen Patzverhältnisse befürchteten die Sanitäter, dass der Transport des Patienten über das Stiegenhaus nicht Möglich ist. Nach der Erkundung des Einsatzleiters der Stadtfeuerwehr Pinkafeld entschied man sich in Absprache mit dem RK es doch über das Stiegenhaus zu probieren. Parallel wurde auch die Höhenrettungstrage sowie diverses Material für eine eventuelle Rettung über das Fenster bereitgestellt. Zusammen mit dem RK gelang mit vereinten Kräften aber doch der Transport über das enge Stiegenhaus. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.  Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei den Sanitätern des Koten Kreuz Oberwart sowie der LSZ für die gute Zusammenarbeit.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Pinkafeld[/box]