So. Mrz 7th, 2021

Heute um kurz nach 11:00 wurden wir von der Landeswarnzentrale zu einem PKW Brand auf die B 145 nahe der Turmöl-Tankstelle alarmiert. Ein Oldtimer ist  während der Fahrt in Brand geraten. Da sich einige Kameraden zu Vorbereitungsarbeiten zum morgigen Sonnwendfeuer im Zeughaus befanden, konnte binnen weniger Minuten das Tanklöschfahrzeug ausrücken. Bereits auf der Anfahrt war von weitem bereits eine große Rauchsäule sichtbar.

Nach dem Eintreffen  wurde mittels HD- Strahlrohr der Brand abgelöscht. Erschwerend bei diesem Einsatz war die hohe Außentemperatur (knapp 30 Grad) und teilweise unvernünftige Autolenker, die aus der stehenden Kolonne ohne Rücksicht auf die Einsatzfahrzeuge versuchten einfach umzudrehen.  Das Fahrzeug, ein fast 40 Jahre altes, frisch restauriertes Cabrio wurde trotz unseres schnellen Eingreifens ein Raub der Flammen. Verletzt wurde bei diesem Ereignis niemand. Während der Löscharbeiten und der Bergung durch den Abschleppdienst wurde der Verkehr durch die Polizei angehalten und die Bundesstraße gesperrt werden. Im Einsatz standen wir mit 15 Einsatzkräften mit Einsatzleiter Christian Gruber, sowie 3 Fahrzeugen. Weiters war noch eine Streife der Polizei  Altmünster vor Ort.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Altmünster[/box]