Do. Mai 13th, 2021

Um 12:50 Uhr des 20igsten Juni 2013 wurde die FF Fischamend zu einer Fahrzeugberung auf die A4 Richtung Fahrbahn Osten alarmiert. Doch während der Anfahrt wurde den ausgerückten Mitgliedern mitgeteilt, dass es sich um einen Menschenrettung handelt und somit wurden weitere Einsatzkräfte alarmiert, die ebenfalls unverzüglich zur Unfallstelle ausrückten.

Angekommen an der Einsatzstelle, welche durch eine vorbildlich gebildetet Rettungsgasse rasch erreicht wurde, wurde eine eingeklemmte Fahrzeuglenkerin vorgefunden. In Absprache mit dem Rettungsdienst wurde zuerst ein Zugang zur verletzten Frau geschaffen und in weiterer Folge das Dach entfernt um eine möglichst schonenende Rettung der Insassin durchführen zu können. Die Lenkerin und ein weiter Fahrzeuglenker wurden unbestimmten Grades verletzt und ins nächste Krankenhaus eingeliefert.

Nach der Menschenrettung wurden die eingesetzten Mitglieder erstmals mit Trinkwasser versorgt um den Flüssigkeitsausgleich bei dieser Hitze nach den anstrengenden Rettungsarbeiten wieder herzustellen. Weiters wurden nach der Freigabe der Unfallfahrzeuge in Zusammenarbeit mit der FF Schwechat und ihrem Abschleppfahrzeug zwei fahrunfähige PKW von der Unfallstelle entfernt, ein weiterer Fahrzeuglenker konnte die Fahrt von selbst fortsetzten.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Fischamend[/box]