Mi. Aug 4th, 2021

In Theiß (Bezirk Krems) wurde der Erddamm neben dem Kremsfluss mit einer „zweiten Verteidigungslinie“ verstärkt. Betonleitwände und Hochwasserelemente aus Kunststoff wurden aufgestellt. Aus Sicherheitsgründen wurden die Bewohner auf eine mögliche Evakuierung vorbereitet – mehr dazu in Erddamm in Theiß droht zu brechen.

Während sich der Hochwasserscheitel immer weiter Richtung Osten verlagerte, beginnen die Pegel im Westen allmählich zu sinken. Wegen der Niederschläge in der Nacht auf Mittwoch geht das allerdings nur sehr langsam voran. Einige Zubringerflüsse produzierten neue Wellen, die das Sinken des Wasserpegels verzögern. Dennoch begannen am Mittwoch bereits in Teilen des Landes die Aufräumarbeiten – mehr dazu in Aufräumen nach Hochwasser beginnt.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos: Einsatzdoku – Text: ORF NÖ[/box]