Startseite / Einsatz / Hochwassersituation in Niederösterreich (05.Juni.2013)

Hochwassersituation in Niederösterreich (05.Juni.2013)

In Theiß (Bezirk Krems) wurde der Erddamm neben dem Kremsfluss mit einer „zweiten Verteidigungslinie“ verstärkt. Betonleitwände und Hochwasserelemente aus Kunststoff wurden aufgestellt. Aus Sicherheitsgründen wurden die Bewohner auf eine mögliche Evakuierung vorbereitet – mehr dazu in Erddamm in Theiß droht zu brechen.

Während sich der Hochwasserscheitel immer weiter Richtung Osten verlagerte, beginnen die Pegel im Westen allmählich zu sinken. Wegen der Niederschläge in der Nacht auf Mittwoch geht das allerdings nur sehr langsam voran. Einige Zubringerflüsse produzierten neue Wellen, die das Sinken des Wasserpegels verzögern. Dennoch begannen am Mittwoch bereits in Teilen des Landes die Aufräumarbeiten – mehr dazu in Aufräumen nach Hochwasser beginnt.

Fotos: Einsatzdoku – Text: ORF NÖ

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. WN: Lkw Unfall – B17 Sollenau

Zu einem Lkw Unfall ist es am Dienstagnachmittag (24.11.2020) auf der B17 zwischen Schönau / ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen