Mo. Mai 17th, 2021

Am Donnerstag (02.Mai.2013) gingen gegen 10:30 Uhr mehrere Notrufe bei der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen über einen schweren Verkehrsunfall auf der Semmering Schnellstraße (S6), zwischen Gloggnitz und Neunkirchen ein. Laut Anzeige soll es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Pkw gekommen sein. Eine Person soll im Fahrzeug eingeklemmt sein. Leitstellendisponent Andreas Zinner alarmierte die zuständige FF Gloggnitz Stadt zur Autobahn Menschenrettung mit dem Meldebild T2. Weiters wurde die Autobahnpolizei sowie das Rote Kreuz informiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich die Lage anders das, als angegeben. Eine Lenkerin kam mit ihrem Pkw von der regennassen Fahrbahn ab, rammte ein Verkehrsschild und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Von einem laut Notruf involvierten Lkw, bzw. einer eingeklemmten Person war nichts der Fall. Die Lenkerin kam mit dem Schrecken davon. Nach der polizeilichen Freigabe, wurde die Unfallstelle von der FF Gloggnitz Stadt geräumt. Einmal mehr zeigte sich, dass die S6 nicht zu unterschätzen ist, wenn einige Lenker die Blaulichter ignorieren und ihre Fahrt mit vollem Tempo fortsetzen. Gegen Einsatzende rammte ein Fahrzeuglenker die Absicherungsgalerie der Feuerwehr. Glücklicherweise wurde bei diesem Zwischenfall niemand verletzt. Der Einsatz konnte nach rund einer Stunde beendet werden.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]