Mo. Mrz 1st, 2021

Zu einer brennenden Hecke musste die Feuerwehr Ebreichsdorf am Samstag den 27. April 2013 ausrücken. Ein 78-jähriger Mann war gerade damit Flämmarbeiten auf seinem Garagendach beschäftigt, als eine angrenzende Hecke Feuer fing. Der Mann setzte einen Notruf ab und begann sofort mit Kübeln das Feuer zu löschen. Er konnte so ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern. Die Feuerwehr Ebreichsdorf löschte dann den Brand und die restlichen Glutnester. Sowohl die Augenbrauen als auch die Haare des 78-Jährigen wurden bei seinem Löscheinsatz versenkt. Zur Kontrolle musste er vom ASBÖ Ebreichsdorf in das Krankenhaus Baden gebracht werden. Noch während des Einsatzes musste die Feuerwehr zu einem weiteren Einsatz ausrücken. Beim Industriegebiet Nord kam es zu einer Brandalarmauslösung. Es handelte sich zum Glück um einen Fehlalarm. Gegen 13 Uhr dann eine neuerliche Brandalarmauslösung, diesmal im Magna Racino. Es handelte sich aber nur um einen Täuschungsalarm durch Wasserdampf.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Thomas Lenger[/box]