Do. Apr 15th, 2021

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall ist es am Montagnachmittag gegen 14 Uhr auf der Semmering Schnellstraße, Fahrtrichtung Wien zwischen Gloggnitz und Neunkirchen (Höhe Grafenbach) gekommen. Eine Lenkerin verlor aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, prallte gegen die Mittelleitwand, worauf sich der Pkw Überschlug. Das Fahrzeug kam in weiterer Folge neben der Überholspur auf den Rädern zum Stillstand. Der Anprall war so heftig, dass ein Verkehrsschild sowie Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurden. Um einen weiteren Unfall auf der Gegenfahrbahn zu verhindern, wurden die Hindernisse von den Ersteintreffenden Einsatzkräften von der Fahrbahn entfernt. Die Lenkerin, die glücklicherweise nicht wie erst angenommen im Fahrzeug eingeklemmt war, befand sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte noch im Wageninneren. Nach der medizinischen Stabilisierung vor Ort durch den Notarzt des NAW Neunkirchen, wurde die Lenkerin gemeinsam mit Kräften der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit. Die Verletzte wurde folglich mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen gebracht. Die Einsatzstelle wurde nach Freigabe der Autobahnpolizei von der FF Gloggnitz Stadt und dem ASFINAG Streckendienst geräumt und gesäubert. Der Einsatz konnte nach rund einer Stunde beendet werden.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]