Do. Apr 15th, 2021

Die Stadtfeuerwehr Kapfenberg wurde um 20:44 Uhr über Notruf verständigt, das es vermutlich im Wohnhaus Steinerhofallee 7 brennt. Das erste Tanklöschfahrzeug rückte nach 3 Min aus und stellte beim Eintreffen fest, dass eine Wohnung in Vollbrand steht und der Brand bereits auf den Dachstuhl übergreift. Es wurden sofort weitere Fahrzeuge angefordert und 5 weitere Feuerwehren (Diemlach, Böhler, Hafendorf, St. Marein und Parschlug) alarmiert. Im Objekt befanden sich 30 Personen wobei sich leider nur wenige bemerkbar machten. Es waren auch teilweise behinderte Menschen in dem bereits stark verrauchten und in Brand stehenden Gebäude und mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Es wurden von den Feuerwehren insgesamt 13 Personen über die Drehleiter und Schiebeleitern sowie von den Atemschutztrupps gerettet. Davon 2 Schwerverletzte (kamen ins LKH Graz) und 9 Leichtverletzte (kamen ins LKH Bruck). Ebenfalls mussten 6 Katzen aus dem Haus geborgen werden. Ein Außenangriff wurde von 2 Seiten durchgeführt, Das Dach geöffnet bzw abgedeckt , und ein Innenangriff mit schwerem Atemschutz und mehreren Hochdruckrohren durchgeführt. „Brand Aus“ konnte um 00:30 gegeben werden. Die evakuierten Personen wurden vorerst ins Rüsthaus Kapfenberg gebracht und vom ÖRK sowie vom KIT-Team versorgt. Bürgermeister Ing. Wegscheider und Vize.BGM Gratzer waren anwesend und besorgten Ersatz Quartiere in verschiedenen Gasthäusern. Das Objekt musste vorübergehend gesperrt werden.

Eingesetzt waren: 6 Feuerwehren mit 19 Fahrzeugen und 97 Mann. 37 Mann ÖRK, Notarzt, Stadtpolizei und Bundespolizei sowie 4 Personen vom KIT Team.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Roland Theny[/box]