Do. Apr 22nd, 2021

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Feuerwehren Brunnenthal, Münzkirchen und Wallensham am 7. April 2013 um 19.06 Uhr auf die Bundesstraße 136, auf Höhe Schacherholz, alarmiert. Eine junge Lenkerin war dort von der Straße abgekommen, gegen einen Baum geprallt und bei einem weiteren Baum auf der Böschung zu Stillstand gekommen. Die Fahrerin konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Wrack gerettet werden. Das Rote Kreuz Schärding war mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Sanitätseinsatzwagen vor Ort. Die schwerer verletzte Beifahrerin – im Bereich der Beifahrerseite war der Wagen vermutlich gegen den Baum geprallt – war noch im Wagen. Während das hydraulische Rettungsgerät für die Personenrettung vorbereitet wurde, konnte der anwesende Notarzt erste Stabilisierungsmaßnahmen setzen. Nach ca. 10 Minuten gelang es den Einsatzkräften von Feuerwehr und Rotem Kreuz, die junge Beifahrerin aus dem demolierten Fahrzeug zu retten. Das hydraulische Rettungsgerät musste nicht mehr eingesetzt werden. Während dem Beginn der Rettungsarbeiten wurde parallel der Brandschutz aufgebaut und umfangreiche Umleitungsmaßnahmen durch die Feuerwehr gesetzt, weil eine Totalsperre erforderlich war. Nach der erfolgreichen Personenrettung wurde die Batterie abgeklemmt und die Vorbereitungen für das Entfernen durch den Abschleppdienst gesetzt. Die Totalsperre konnte um 20.15 Uhr wieder aufgehoben werden und die Feuerwehren rückten wieder in die Feuerwehrhäuser ein. Eingesetzt waren 6 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren mit ca. 45 Einsatzkräften der Feuerwehren.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: BFKDO Schärding[/box]