Sa. Jul 31st, 2021

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Karsamstag gegen 11:20 Uhr auf der B45, zwischen Horn und Breiteneich. Auf einem unbeschrankten, aber mit Lichtzeichen gesicherten Bahnübergang kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Zug. Der Lenker, der nicht im Fahrzeug eingeklemmt wurde, musste nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort, vom Notarztwagen Horn mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht werden. Das Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls rund 100 Meter vom Zug mitgeschleift. Nach der polizeilichen Freigabe wurden die Bergungsarbeiten von den Feuerwehren Horn und Breiteneich durchgeführt. Das Fahrzeug musste erst mittels Hydraulischen Rettungssatz von der Zuggarnitur getrennt werden, und in weiterer Folge mittels Kran der FF Horn geborgen und verbracht. Die Unfallursache ist noch unbekannt. Für die Dauer des Einsatzes musste die Bahnstrecke in diesem Bereich gesperrt werden.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]