Sa. Dez 4th, 2021

Am 26.03.2013 wurde die FF Leobersdorf zu einem Verkehrsunfall auf die A2 Fahrtrichtung Wien alarmiert. An der Unfallstelle angekommen bot sich folgende Lage:

Die Einsatzstelle wurde bereits durch die Autobahnpolizei abgesichert, 2 PKW und ein Kastenwagen waren in einen Unfall verwickelt und kamen auf dem 4. Fahrstreifen und auf dem Pannenstreifen zum Stehen. Die bereits anwesende Rettung und das Notarztteam versorgten zwei leicht und eine schwerverletzte Person.

Nach einer Stabilisierung vor Ort wurden die Verletzten mit dem Notarztwagen und zwei Rettungstransportwagen ins Spital gebracht. Nach dem die Unfallstelle durch die Polizei freigegeben wurde, konnte mit der Fahrzeugbergung begonnen werden. Zwei PKW wurden auf das LAST Fahrzeug verladen und von der Autobahn verbracht. Danach wurde der Kastenwagen auf die Hubbrille verladen und ebenfalls von der Autobahn verbracht.

Die A2 wurde während der Bergungsarbeiten für ca.1 ½ Stunden gesperrt.
Nachdem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet waren, konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Eingesetzt:
FF Leobersdorf: 12 Mann, 4 Fahrzeuge
Rotes Kreuz mit 4 Fahrzeugen
NAW
Polizei mit 4 Fahrzeugen
ASFINAG

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Zöchling / FF Leobersdorf[/box]