So. Aug 1st, 2021

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagmorgen gegen 6 Uhr auf einem unbeschrankten Bahnübergang der L4092 in Haderswörth gekommen. Ein Pkw wurde dabei von einer Zuggarnitur erfasst. Das Fahrzeug wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes in weiterer Folge in ein angrenzendes Feld geschleudert. Unglaubliches Glück hatte der Lenker des Pkw. Er konnte sich selbstständig aus dem total demolierten Wrack befreien. Er wurde in Folge vom RK Wiener Neustadt mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe der Unfallstelle wurde der schwer beschädigte Pkw von den Feuerwehren Haderswörth und Bad Erlach geborgen und gesichert abgestellt. Die Bahnstrecke musste für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden. Die Unfallursache ist noch unbekannt.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]