Fr. Sep 24th, 2021

Die Straßenverhältnisse auf Grunde von starken Schneeverwehungen und eine zu hohe Geschwindigkeit dürften die Ursache für einen frontal Zusammenstoß auf der B15 zwischen Mannersdorf und Hof am Leithaberg gewesen sein.  Dabei wurden ein ungarischer Fahrzeuglenker im Fahrzeug eingeklemmt, der Wagen eines Österreichers wurde in den Straßengraben geschleudert. Sanitäter des Roten Kreuzes und Polizisten gelang es, den schwer Verletzten Mann aus seinem Fahrzeug zu befreien. Er wurde vom Notarzt des Rettungshubschraubers Christophorus 3 erstversorgt und ins Krankenhaus geflogen. Der zweite Lenker erlitt ebenfalls schwere  Verletzungen im Kopfbereich war jedoch ansprechbar. Die Feuerwehr Mannersdorf musste den Unfallwagen bergen. Die B15 war für ca. 1 Stunde gesperrt. Zum Unfallzeitpunkt herrschten in diesem Bereich strake Schneeverwehungen.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Thomas Lenger[/box]