So. Mrz 7th, 2021

Eine Müllsammelstelle geriet aus noch unbekannter Ursache am Freitagnachmittag, dem 08.03.2013,  in der Schilchergasse in Stainz in Brand. Ein Stainzer Bürger entdeckte das Feuer und alarmierte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der FF Stainz standen einige Müllcontainer in Vollbrand. Zwei Angriffstrupps bekämpften den Brand mit jeweils einem HD-Rohr. Bereits nach wenigen Minuten konnte „Brand aus“ gemeldet werden.

„Verletzt wurde niemand!“, so Pressesprecher Andreas Maier. Der Schaden, mehrere Kunststoffmüllbehälter wurden in der Müllsammelstelle durch den Brand zerstört, wird aber auf rund 5.000 Euro geschätzt. Die FF Stainz, mit Einsatzleiter HBI d. V. Dr. Peter Fürnschuß, war mit 18 Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Erneuter Sirenenalarm
Gegen 18:15 Uhr rückte die Feuerwehr Stainz erneut aus. Bei einem PKW kam es auf Grund eines technischen Gebrechens zum Austritt einer größeren Menge Öl. Dieses musste, auf der stark frequentierten Radlpaßbundesstraße (B76), gebunden werden. „Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.“, so Einsatzleiter ABI Anton Schmidt. Die FF Stainz war mit 16 Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos: FF Stainz – Text: BFV DL[/box]