Mi. Jan 27th, 2021

Am Dienstagabend ging in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen ein Notruf über einen Zimmerbrand in einem Mehrparteienhaus ein. Disponent HBI Streng Thomas alarmierte um 20:37 die FF Neunkirchen Stadt zum Brandeinsatz (Alarmstufe 2). Unmittelbar nach der Alarmierung rückten 19 Mann mit 5 Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen bot sich Einsatzleiter Sascha Brenner folgendes Bild: Aus einer Wohnung aus dem zweiten Obergeschoss drang dichter Rauch. Da bereits mitgeteilt wurde, dass sich niemand mehr in Wohnung befindet, konnte sofort unter schweren Atemschutz der Löschangriff mittels HD begonnen werden. Zur Belüftung des betroffenen Bereiches wurde ein Überdruckbelüfter in Stellung gebracht. Ein zweiter Atemschutztrupp wurde in Reserve gehalten. Bereits nach kurzer Zeit zeigte sich der Löscherfolg. Nachdem alle Glutnester gelöscht waren,  und die Kontrolle mittels Wärmebildkamera dies bestätigte, konnte um 21 Uhr Brand Aus gegeben werden. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache ist unbekannt. Die Polizei hat die Erhebungen vor Ort aufgenommen.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]