Sa. Mai 15th, 2021

Am 22.02.2013 wurde die Feuerwehr Steyregg um 05.47 Uhr per Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall auf die B3 alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein Fahrzeug betroffen war in welchem sich zum Glück keine Personen mehr befanden. Der Lenker des Unfallfahrzeuges wurde beim Eintreffen der Feuerwehr bereits durch das Rote Kreuz versorgt. Seitens der Feuerwehr Steyregg wurde die Unfallstelle umgehend abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut.  Trotz des starken Frühverkehrs musste der Verkehr Wechselseitig angehalten werden, was in weiterer Folge zu Staus führte. Laut einer Augenzeugin hat der PKW-Fahrer, welcher von Perg Richtung Linz unterwegs war, aus uns nicht bekannter Ursache die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren, worauf er mit seinem Fahrzeug mehrmals Schleuderte und gegen eine Lärmschutzwand prallte bevor das Unfallfrack am Straßenrand, direkt vor einer Böschung, zum Stillstand kam.

Wie durch ein Wunder kam auf dieser stark befahrenen Straße zum Unfallzeitpunkt kein Gegenverkehr und dadurch auch keine weiteren Verletzten. Nachdem der Lenker mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht wurde, wurde das Unfallfahrzeug in Zusammenarbeit mit dem Abschleppunternehmen geborgen und die Fahrbahn gereinigt. Nach getaner Arbeit waren die eingesetzten Feuerwehrkräfte um 06.47 Uhr durchgefroren wieder einsatzbereit im Feuerwehrhaus.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Steyregg[/box]