Fr. Sep 24th, 2021

Um 0.59 Uhr wurden fünf Feuerwehren im Bezirk Baden zu einem Wohnhausbrand in Trumau alarmiert. Ein Einfamilienhaus stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand. Verletzt wurde niemand, da das Haus derzeit nicht bewohnt wird.

„Als ich aufwachte dachte ich es ist Fasching, denn es krachte so im Freien. Doch als ich aus dem Fenster sah, schlugen aus dem Nebenhaus die Flammen bereits meterhoch in den Himmel“, berichtet Johann Bauer, der mit ansehen musste wie das Haus seiner Schwiegereltern, in dem er lange Zeit gewohnt hatte, ein Raub der Flammen wurde. Insgesamt fünf Feuerwehren kämpften gegen den Großbrand, ein übergreifen der Flammen auf das nur wenige Meter entfernte Haus von Johann Bauer konnte verhindert werden. Das Wohnhaus, das derzeit leer steht und umgebaut werden sollte, wurde völlig zerstört. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Thomas Lenger[/box]