Mo. Apr 19th, 2021

Am Freitag wurde um 22:25 Uhr die FF Neunkirchen Stadt zu einem Kellerbrand ins Stadtgebiet gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Kellerinneren. Unter schweren Atemschutz begaben sich die Florianis in den Keller um den Brand zu bekämpfen. Bei der ersten Erkundung konnte der Brandherd im Heizraum lokalisiert werden. Unter Einsatz der Wärmebildkamera konnte mit einem HD Rohr der Brand gezielt bekämpft werden. Um den Atemschutztrupps die Sicht zu erleichtern wurde ein Überdruckbelüfter in Stellung gebracht, um den Keller vom Brandrauch zu befreien. Nachdem alle Glutnester abgelöscht wurden, konnte nach rund einer Stunde endgültig Brand Aus gegeben werden. Drei Personen mussten vom Roten Kreuz mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Brandursache ist noch unbekannt. Ein Brandermittler der Polizei hat die Erhebungen vor Ort aufgenommen. Nach rund 1.5 Stunden konnte die FF Neunkirchen Stadt wieder ins Gerätehaus einrücken.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]