Mo. Sep 27th, 2021

Am Abend des 6. Februars wurde eine Elektroinstallationsfirma zu einer vermutlichen Leitungsstörung nach Puchberg am Größenbergweg gerufen. Dieser stellte eine Rauchentwicklung im Bereich des Kamins fest und alarmierte unverzüglich via Notruf 122 die Feuerwehr. Um 19:04 Uhr löste Alarmzentralen Disponent Alexander Antosik Gesamtalarm für die FF Puchberg am Schneeberg aus. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges bot sich folgendes Bild. Die Wand hinter dem Kamin war stark erhitzt und aus den Steckdosen drang dichter Rauch. Unverzüglich wurde der Kamin entfernt und im Anschluss die Wand mittels Motorkettensäge geöffnet. Aus bisher ungeklärter Ursache entzündete sich ein Schwelbrand und griff in weiterer Folge auf die Holzverschalung über. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Brand bereits auf die Außenwand übergegriffen. Die Dämmwolle wurde händisch entfernt und die glosenden Reste mittels Bioversallöscher und Kübelspritze abgelöscht. Nach Belüftung des Brandraumes konnte der Einsatz nach zwei Stunden abgeschlossen werden.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]