Mo. Jul 26th, 2021

Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen hieß es am 21.01.2013 um 13:39 Uhr für die Feuerwehren Aichberg, Engelhartszell, St. Ägidi und Wesenufer. Unverzüglich rückten 30 Kameraden mit 5 Einsatzfahrzeugen zur Unfallstelle auf der Nibelungenstraße, Kreuzung Wesenufer aus. Am Unfallort bot sich folgendes Bild. Ein Kleinbus, welcher mit mehreren Personen besetzt war kollidierte aus unbekannter Ursache mit einem PKW. Aufgrund der Wucht der Kollision wurden die Fahrzeuge einige Meter auseinander geschleudert, wobei der Kleinbus auf der Leitschiene zum Stehen kam. Sofort nach Lageerkundung durch Einsatzleiter HBI Razenberger Markus sowie nach Aufbau des Brandschutzes wurde mit der Rettung der jeweils eingeklemmten Fahrzeuglenker begonnen. Die weiteren Insassen des Kleinbusses konnten sich selbstständig aus dem deformierten Fahrzeug retten. Eine besondere Herausforderung stellte der PKW dar – es handelte sich hierbei um einen BMW neueren Baujahres. Nur unter erschwerten Bedingungen konnten die Karosserieteile mittels hydraulischen Bergegerätes entfernt werden. Trotzdem konnten die Insassen bereits nach kurzer Zeit aus den Fahrzeugen befreit und dem Roten Kreuz übergeben werden. Die Lenker der beiden Fahrzeuge wurden unbestimmten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber sowie mit dem Krankenwagen in die Krankenhäuser transportiert. Nach dem Binden der ausgelaufenen Betriebsmittel sowie nach Säuberung der Straße konnten die Feuerwehren nach ca. 2 Stunden die Einsatzbereitschaft wiederherstellen und in die Feuerwehrhäuser einrücken. Während des Einsatzes wurde durch die Polizei eine Umleitung eingerichtet.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Aichberg, Engelhartszell, St. Ägidi und Wesenufer, Rettung mit Rettungshubschrauber, Polizei sowie Straßenmeisterei Engelhartszell.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: BFKDO Schärding[/box]