Di. Nov 30th, 2021

Innerhalb kurzer Zeit wurde die FF-Niederrußbach zum bereits 2. Einsatz in diesem Jahr gerufen.Ursache war aller Voraussicht nach der Wetterumschwung, der wieder schwierige Verkehrsbedingungen schaffte. Auf Grund von Schneeregen verlor die Fahrerin eines schwarzen Citroen auf der B4 – von Stockerau kommend Richtung Horn unterwegs – die Kontrolle über ihr Fahrzeug, schlitterte über die Gegenverkehrsfahrbahn, kam dort von der Straße ab und touchierte ein Verkehrsschild, das direkt neben der B4 stand. Dieses wurde durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen und in den angrenzenden Acker geschleudert. Das Fahrzeug mit der Lenkerin überschlug sich und rutschte die angrenzende 2m hohe Böschung hinunter und kam am Dach liegend zum Stillstand.

Beim Eintreffen der FF-Niederrußbach war das Rote Kreuz Großweikersdorf bereits dabei die Frau aus dem Fahrzeug zu befreien und sie mit der Krankenbare in den Rettungswagen, und mit diesem mit Verletzungen unbekannten Grades ins nächstgelegene Krankenhaus abzutransportieren.Die FF-Niederrußbach sicherte die Unfallstelle zusätzlich ab, band die ausgelaufenen Flüssigkeiten und barg das Fahrzeug mit dem Kranfahrzeug. Das Fahrzeug wurde daraufhin von der Unfallstelle abtransportiert, die B4 mußte für die Dauer der Bergungsmaßnahmen nicht gesperrt werden, da sich das Fahrzeug auf der Nebenfahrbahn der B4 befand, von wo aus es abtransportiert werden konnte. Nach gesicherter Versorgung des Fahrzeuges konnte die FF-Niederrußbach wieder ins FF-Haus einrücken und die Bereitschaft wieder herstellen.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Niederrußbach[/box]