Sa. Dez 4th, 2021

Am 22. Dezember 2012 wurde die FF Fischamend um 10:10 Uhr zu einem LKW-Unfall auf die Ostautobahn in Fahrtrichtung Ungarn bei Kilometer 25,5 alarmiert. Angekommen an der Unfallstelle wurde im Straßengraben ein Sattelaufleger vorgefunden, der aus unbekannter Ursache von der LKW-Zugmaschine verloren ging. Zum Glück waren keine weiteren Kraftfahrzeuge in den Zwischenfall verwickelt. Nach Rücksprache mit der Autobahnpolizei Schwechat wurde die Fa. Kampel aus Bruck/Leitha zur Bergung angefordert. Nach dem die Sperre und die Ableitung des Verkehrs von der Autobahn vollzogen war, konnte mit den Bergungsarbeiten begonnen werden. Mittels zwei Autokränen wurde der Sattelaufleger wieder auf die Fahrbahn gehoben. Die ausgerückten Mitglieder unterstützten die Fa. Kampel bei den Bergungsarbeiten, reinigten im Anschluss die Fahrbahn. Unter Einsatzleiter HBI Christian Pichler standen drei Fahrzeuge und elf Mitglieder bis 15:30 Uhr im Einsatz.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Fischamend[/box]