Startseite / Einsatz / STMK: Verkehrsunfall auf der S6

STMK: Verkehrsunfall auf der S6

Am 18.12.2012 um 17:01 Uhr alarmierte die Bereichsfunkstation Florian Leoben die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt, die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß und die Freiwillige Feuerwehr Niklasdorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der S6 Fahrtrichtung Bruck nach der Auffahrt Leoben-Ost. Ein PKW kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, schlitterte entlang der Betonleinwand und prallte auf der Seite liegend gegen ein Brückgeländer. Durch die ersteintreffenden Einsatzkräft wurde das Fahrzeug gesichert, die verunfallte Person befreit, der Brandschutz aufgebaut und die Unfallstelle abgesichert. Während der Rettungsarbeiten war die S6 in Fahrtrichtung Bruck komplett gesperrt. Anschließend wurde die Verletzte durch das Rote Kreuz in das Krankenhaus eingeliefert. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der Pkw geborgen und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden. Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 18:10 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.
Eingesetzte Kräfte:
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Göß
FF Niklasdorf
Rotes Kreuz, NAW
Polizei
Asfinag
Fotos und Text: FF Leoben Stadt

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: Schwerer Verkehrsunfall in Enzenreith

Bericht der Landespolizeidirektion NÖ: Ein 84-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen lenkte am 20. September 2020, ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen