So. Dez 5th, 2021

Unsanft aus dem Schlaf gerissen wurden am heutigen Dienstag (18.12.2012) die Feuerwehren, als gegen 3:30 in und um Bad Fischau die Sirenen heulten. Alarmiert wurde ein Dachstuhlbrand in Bad Fischau (Alarmstufe B3). Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen bereits die Flammen aus dem Dachstuhl. Mittels mehreren Rohren wurde die Brandbekämpfung von außen und von mehreren Seiten begonnen. Unter schweren Atemschutz begaben sich Feuerwehrleute ins Innere, um einen Innenangriff zu starten. Unterstützt wurden Löschmaßnahmen von einer Drehleiter und einem Hubsteiger (beide in Wiener Neustadt stationiert).

Weiters wurde eine Einsatzleitung sowie ein Atemschutzsammelplatz eingerichtet, um den Einsatz gezielt koordinieren zu können. Durch den raschen und effizienten Einsatz der eingesetzten Feuerwehren, konnte ein Übergreifen auf naheliegende Gebäude verhindert werden.  Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Seitens des Roten Kreuz wurde ein RTW als Beistellung bereitgestellt. Die Brandursache ist noch unbekannt. Zur Stunde (7:00) sind die 9 Feuerwehren noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]