Mi. Mrz 3rd, 2021

In den Morgenstunden des 11.12.2012 wurde die Freiw. Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau zu einem Verkehrsunfall auf den Autobahnzubringer Bad Vöslau gerufen. Ein PKW ist in eine Leitschiene gefahren und mit der Motorhaube stecken geblieben.  Während der Bergungsarbeiten war der Zubringer nur einspurig befahrbar. Mit zwei Zahnstangenwinden wurde die Leitschiene ein Stück angehoben und das Auto mit der Seilwinde aus der Leitschine gezogen. Nach Absprache mit der Polizei wurde das Fahrzeug gesichert abgestellt. Nach gut einer Stunde konnten das Rüst, das Rüstlösch- und das Kommandofahrzeug wieder einrücken.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Daniel Wirth – FF Bad Vöslau[/box]