So. Dez 5th, 2021

Theresienfeld, 21. bis 24.11.2012: Das Österreichische Bundesheer (AFDRU- Austrian Forces Disaster Relief Unit) überprüfte am ABC und Katastrophenhilfeübungsplatz Tritolwerk in der Nähe von Theresienfeld/NÖ die Suchteams verschiedener Rettungshunde-Organisationen. Nur die Teams, die den anspruchsvollen Test bestanden haben, sind für die nächsten zwei Jahre international einsatzfähig und stehen im Rahmen von Rette- und Bergemaßnahmen des ÖBH für die biologische Ortung im Erdbebeneinsatz zur Verfügung. Von der Stadtfeuerwehr Kapfenberg stellte sich zum 3.mal Hundeführer Bärnthaler Jürgen mit seinem Belgischem Schäferrüden Kai dieser Prüfung und konnte die ihnen gestellten Aufgaben wie 11 weitere Hundeführer aus ganz Österreich meistern. Neben der Sucharbeit auf 9 Schadenstellen bei Tag und Nacht, wobei 22 Verschüttete von einem Hundeteam aufgefunden werden mussten, waren noch Abseilübungen, Gerätekunde, und Erste Hilfe für Mensch und Tier in theoretischen und praktischen  Teilen zu bestehen. Die Stadtfeuerwehr Kapfenberg verfügt zurzeit über 3 international einsetzbare Rettungshundeteams.

[box type=“note“ style=“rounded“]Foto: Monik Mehlmauer – Text: Harald Winkler[/box]