So. Jan 24th, 2021

Die DLK 23-12 (Drehleiter mit Korb und einer Rettungshöhe von 23m bei 12m Ausladung) wird bei Einsätzen in großen Höhen (bis 30m), vorwiegend bei Menschenrettungen eingesetzt. Weiters zählen Brandeinsätze (Wasserwerfer bzw. Wenderohr kann am Korb montiert werden) sowie techn. Einsätze (z.B. Sturmschäden) zum Einsatzgebiet der Drehleiter. An Ausrüstung führt dieses Fahrzeug unter anderem ein Stromaggregat, Wasserwerfer, eine Korbaufnahme für Krankentragen, ein Abseilgerät sowie 3 umluftunabhängige Atemschutzgeräte mit.

Am 24.11.2012 wurde nach langer Vorbereitungs- und Übungszeit die Prüfung der angehenden Maschinisten und Korbmänner durchgeführt.

Die Prüfung bestand aus einem ca. 30minütigen theoretischen Teil mit Prüfungsgespräch vor einer Kommission und einem praktischen Teil in dem die Bedienung, die technischen Daten und der Notbetreib der Leiter abgefragt und von den Teilnehmern durchgeführt werden musste.

Wir gratulieren den neuen Maschinisten zu den erhaltenen Fahrberechtigungen der DLK 23-12.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Daniel Wirth – FF Bad Vöslau[/box]