Mi. Jan 27th, 2021

Dramatische Szenen spielten sich am Montagvormittag auf der L156 zwischen Trumau und Moosbrunn ab. Eine 56-jährige Fahrzeuglenkerin kam mit ihrem Fahrzeug von der nassen Fahrbahn ab und der Pkw überschlug sich mehrmals, eher er auf der Seite liegend zum Stillstand kam. Die Lenkerin wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und kam unter dem Wagen zum Liegen.

Mehrere Fahrzeuge fahren an der Unfallstelle vorbei, ohne zu halten, bis endlich der 59-jährige Moosbrunner Johann Zolles  anhält und zur Hilfe eilt. Sofort verständigte er die Feuerwehr und hielt zwei weiter Autofahrer an um mit Ihnen gemeinsam die Frau unter dem Wagen herauszuziehen. Wenig später trafen dann die Einsatzkräfte der Feuerwehren Trumau und Ebreichsdorf ein. Ein Arzt, der FF Trumau übernahm die Erstversorgung der schwer verletzten Frau und übergab diese dann an den Notarzt Baden. „Ich bin schockiert darüber, das zahlreiche Fahrzeuge einfach an der Unfallstelle vorbeigefahren sind, ohne erste Hilfe zu leiste“, so Zolles, der selbst erst vor wenigen Tagen für seine Langjährige Zugehörigkeit zur FF Moosbrunn geehrt wurde. Die 56-jährige Frau dürfte gerade auf dem Heimweg von der Arbeit gewesen sein, als sich der Unfall ereignete.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Thomas Lenger[/box]