Do. Jul 29th, 2021

22 Feuerwehren mit mehr als 100 Einsatzkräften nahmen an der Funkübung des Feuerwehrabschnittes Schärding am Samstag, 10. November teil. Spezielles Übungsziel waren die immer mehr werdenden Suchaktionen nach abgängigen Personen. Nach einer ersten Station im Feuerwehrhaus Schardenberg, wo sich die Teilnehmer mit dem Kartenmaterial und dem Kompass praktisch auseinandersetzten, wurde die Thematik „Suchaktion“ im Feuerwehrhaus Wallensham im Rahmen eines Kurzvortrags behandelt. Im Anschluss wurden immer 4-5 Feuerwehren gemeinsam zum praktischen Teil alarmiert. Ein nahe gelegenes Waldstück bot dafür perfekte Voraussetzungen. Nach einer kurzen Lageeinweisung durchkämmten die Einsatzkräfte Meter für Meter in Form einer Suchkette den Wald nach den beiden vermissten Personen. Besonders wichtig ist dabei die Disziplin der Suchmannschaft und die gute Vorbereitung und Führung durch den Gruppenkommandanten. Nur so kann sichergestellt werden, dass wirklich der gesamte Suchbereich zu 100 % abgesucht ist. „Wir hoffen, dass es uns gelungen ist, die Feuerwehren für das Thema Suchaktion zu sensibilisieren und wichtige Tipps gegeben zu haben.

Das Abschnitts-Feuerwehrkommando Schärding hat somit den Feuerwehren das Rüstzeug in die Hand gegeben um selbst Übungen zu gestalten und Suchaktionen professionell und erfolgreich durchführen zu können“, gibt Abschnitts-Feuerwehrkommandant Michael Hutterer an.

[box type=“note“ style=“rounded“]Text und Foto: AFKDO Schärding[/box]