Startseite / Oberösterreich / OÖ/ Wels: Retter 2012

OÖ/ Wels: Retter 2012

Von Donnerstag, 4. – Sonntag, 7. Oktober 2012 wird die Messe Wels mit der Retter 2012 zum Treffpunkt für alle Einsatzorganisationen und Sicherheitsdienste im In- und Ausland. Als Österreichs größte Plattform bietet die Retter einen umfassenden Überblick über aktuelle Entwicklungen und Produkte.

Auf rund 15.000 m² finden Messebesucher bei 150 Austellern Produktneuheiten aus den
Bereichen der Einsatzorganisationen, Arbeitssicherheit, betriebliche und private Sicherheit sowie Einsatz- und Sonderfahrzeuge. Neben der Fachausstellung präsentieren sich die Blaulichtorganisationen mit einer Leistungsschau auf internationalem Spitzenniveau.

Messeneuheiten
Die Retter präsentiert sich als Platz der Innovationen und eine Reihe von Markteinführungen und Neuheiten werden gezeigt. Die Palette reicht von neuesten Feuerwehrfahrzeugen der Firma Rosenbauer, Walser, IVECO Magirus Brandschutztechnik, Seiwald, Dlouhy, Atos und vielen anderen, dem CAFS-Feuerlöscher Poly Portex SL 10 der Firma Rosenbauer bis hin zu der Berge-Seilwinde von Maxwald, die das Seil immer exakt auf der Trommel aufrollt.

Abgerundet wird die Präsentation der Feuerwehr durch Vorträge über das neue Fahrzeugkonzept, Brandschutzbedarfs- und Entwicklungspläne sowie zielgruppenorientierte Ausbildung.

Firefighter Challenge – Österreichs härtester Feuerwehrmann
Seit 20 Jahren sorgt die „Firefighter Challenge“ in den USA für spannende und publikumswirksame Wettkämpfe – nun kommt dieses Spektakel auch nach Österreich. Am Samstag, 6. Oktober findet die erste „Austrian Firefighter Challenge“, präsentiert von Hauptlöschmeister und Feuerwehrweltmeister Herbert Krenn, statt. Dieser Wettkampf, der sicherlich zu den härtesten der Welt zählt, verlangt auf sehr anspruchsvollen Stationen nicht nur körperlich, sondern auch geistig alles ab. Hier werden die Feuerwehrmänner beinhart gefordert und können ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

ebenfalls interessant

OÖ/ Reindlmühl: PKW landet in der Aurach

Aus nicht geklärter Ursache kam es am 21.5.2019 um ca. 8:30 Uhr in Reindlmühl, auf ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen