Mo. Okt 18th, 2021

Ein Waldbrand im südlichen Niederösterreich hat am Samstag neun Feuerwehren in Atem gehalten. In der Gemeinde Muggendorf (Bezirk Wiener Neustadt) standen fünf Hektar Unterholz in Flammen. 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Der Großbrand brach gegen 12.30 Uhr am Trafelberg im Ortsteil Thal aus. In dem Wald der Bundesforste fanden laut Feuerwehrsprecher Franz Resperger während der Woche Schlägerungsarbeiten statt. Die genaue Ursache des Brandes war vorerst nicht bekannt. Bei der Bekämpfung der Flammen kam auch ein Großtanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt zum Einsatz. Wasser wurde im Pendelverkehr auf die den Trafelberg gebracht, außerdem eine Relaisleitung mit Schläuchen gelegt, so Resperger. Die Helfer gingen von Löscharbeiten bis in die frühen Abendstunden aus. Das Feuer war aber bereits am Nachmittag unter Kontrolle. Erst am 22. September hatten 400 Einsatzkräfte in dem Gebiet den Ernstfall geübt, der nun eintrat.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos: Einsatzdoku / Text: ORF NÖ[/box]