Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. BN: Einsatzmarathon für die FF Leobersdorf

NÖ/ Bez. BN: Einsatzmarathon für die FF Leobersdorf

1.Einsatz:

Am 02.10.2012 wurde die FF Leobersdorf um 09:14 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A2 Fahrtrichtung Wien Höhe Km 22,8 alarmiert. Schon bei der Alarmierung war bekannt, dass es sich um 4 Fahrzeuge handelt, eines davon am Dach zu liegen kam und es mehrere verletzte Personen gibt. Die Erkundung durch den Einsatzleiter bestätigte das Alarmbild. Die Unfallstelle wurde beim Eintreffen bereits durch die Autobahnpolizei abgesichert und die verletzten Personen vom Notarzt und dem Roten Kreuz Bad Vöslau versorgt. Nach der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei konnte mit den Fahrzeugbergungen begonnen werden. Die zwei leicht beschädigten Fahrzeuge konnten die Weiterfahrt selbstständig  aufnehmen. Ein PKW musste mit Hilfe des Ladekrans auf das LAST-Fahrzeug verladen werden. Anschließend wurde der zweite PKW unter der Brücke herausgezogen, wieder auf die Räder gestellt und für den Abtransport auf der Hubbrille vorbereitet. Beide Fahrzeuge wurden von der Autobahn verbracht und gesichert abgestellt. Die Fahrbahnreinigung wurde von Mitarbeitern der ASFINAG übernommen. Um 11:15 Uhr konnte dieser Einsatz beendet werden.

Eingesetzt:

FF Leobersdorf: 2 Fahrzeuge mit 9 Mann
Rettung: 1 Fahrzeug mit 2 Mann/Frau
NAW
Autobahnpolizei: 1 Fahrzeug mit 2 Mann
ASFINAG: 1 Fahrzeug mit 2 Mann

 

2. Einsatz:

Zum zweiten Mal an diesem Tag wurde die Freiwillige Feuerwehr Leobersdorf um 16:54 Uhr wieder zu einer Fahrzeugbergung auf der A2 Fahrtrichtung Wien alarmiert. Ein PKW prallte im Baustellenbereich bei Kottingbrunn gegen einen neben ihm fahrenden Schwertransporter, wobei der PKW fahruntüchtig am Pannenstreifen zum Stehen kam. Da sich gerade einige Kameraden im Feuerwehrhaus aufhielten konnte unverzüglich ausgerückt werden. Unsere Tätigkeit beschränkte sich auf die Fahrzeugbergung. Mit Hilfe des Ladekrans des LAST-Fahrzeuges wurde der PKW verladen und von der Autobahn verbracht, wo er einem privaten Abschleppunternehmen übergeben wurde.

Eingesetzt:

FF Leobersdorf: 4 Fahrzeuge mit 15 Mann
Autobahnpolizei: 1 Fahrzeug mit 2 Mann
ASFINAG: 1 Fahrzeug 2 Mann

 

3.Einsatz:

Noch am Rückweg wurde der Einsatzleiter von Florian Baden informiert, dass das LAST – Fahrzeug bei einem Verkehrsunfall in Enzesfeld-Lindabrunn zur Fahrzeugbergung benötigt wird. Unmittelbar nach der Meldung fuhr das LAST – Fahrzeug zum Einsatzort auf der L4024-Hernsteinerstraße zwischen Lindabrunn und Aigen. Hier wurden, gemeinsam mit den Einsatzkräften der FF Lindabrunn, die zwei verunfallten Fahrzeuge verladen und von der Unfallstelle verbracht. Nach rund zwei Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Eingesetzt:

FF Leobersdorf: 1 Fahrzeug mit 2 Mann
FF Lindabrunn
Polizei: 1 Fahrzeug mit 2 Mann

Fotos und Text: FF Leobersdorf

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: Schwerer Verkehrsunfall in Enzenreith

Bericht der Landespolizeidirektion NÖ: Ein 84-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen lenkte am 20. September 2020, ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen