Fr. Sep 24th, 2021

Eine besondere Herausforderung stellte die Übung „Brandeinsatz mit Menschenrettung im 
Seminarzentrum“ für die drei beteiligten Feuerwehren Trattenbach, Otterthal und Raach dar. 
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass im zweiten Stock ein Brand 
ausgebrochen war und sich vermutlich noch drei Personen im betroffenen Zimmer aufhalten. 
Die Raacher Feuerwehr griff, ausgerüstet mit Atemschutz und C-Rohr, sofort an und suchte 
im sehr stark vernebelten Raum nach den Opfern. Nach dem Abtransport der ersten 
geretteten Person, rückte der Atemschutztrupp der Feuerwehr Otterthal nach und holte die 
weiteren Personen, unter anderem mit dem Notrettungsset, aus dem vernebelten Raum. In 
Sicherheit gebracht, übte die Feuerwehr Otterthal an einer Person die weitere medizinische 
Betreuung wie die stabile Seitenlage. Während des Atemschutzeinsatzes baute die Feuerwehr 
Otterthal die Wasserversorgung für weitere Löschangriffe von der anderen Gebäudeseite 
vor. Feuerwehrmitglieder der FF-Otterthal übten im Anschluss an die Menschenrettung 
noch die medizinische Erstversorgung an den anwesenden SchülerInnen. Dabei versorgten sie 
Stauchungen, Schnittwunden und andere Verletzungen. Nach einer abschließenden 
Übungsbesprechung folgte der gemütliche Ausklang in der FF-Raach mit Speis und Trank. 
Ein Dank gilt allen teilgenommenen Feuerwehrmitgliedern sowie BI Bauer Martin und BM 
Stranz Markus für die Übungsvorbereitung. Überwacht wurde die Übung vom 
Unterabschnittkommandanten HBI Scherbichler Ernst.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Raach[/box]