Sa. Okt 16th, 2021

Am Freitag dem 21. September 2012 hielten die Feuerwehren Ternitz-Rohrbach, Ternitz-Mahrersdorf und die Betriebsfeuerwehr Schoeller Bleckmann gemeinsam eine Technische Übung ab.

Das Thema der Übung lautete „Verkehrsunfälle im Gleisbereich“. Dementsprechend wurde von der FF Ternitz-Rohrbach eine realitätsnahe Übungsdarstellung ausgearbeitet. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall wobei sich ein Fahrzeug mit zwei Insassen überschlug und am Dach im Gleisbett zum Liegen kam. Beide Personen wurden dabei eingeklemmt. Weiters wurden beim Aufprall zwei Kanister mit Schadstoff aus dem Fahrzeug geschleudert. Je ein Gruppenkommandant der Feuerwehren musste im Vorfeld die Lage einschätzen und anschließend die vorhandenen Einsatzkräfte einteilen.

Danach wurde die eigentliche Übung nochmals von Beginn an komplett abgearbeitet. Besonders die Kommunikation zwischen Feuerwehreinsatzleiter und ÖBB Einsatzleiter sowie das sichere Arbeiten im Gleisbereich stand bei dieser Übung im Vordergrund. Von den beteiligten Feuerwehren wurde nach der Abschaltung der Oberleitung sowie der Streckensperrung die Rettung der beiden eingeklemmten Personen durchgeführt. Parallel dazu wurde das Fahrzeug gesichert und ein Brandschutz aufgebaut.

Nach erfolgreicher Menschenrettung wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde wieder auf die Räder gestellt und aus dem Gleisbereich entfernt.
Für die Mitglieder der Feuerwehren Ternitz-Rohrbach, Ternitz-Mahrersdorf und BTF Schoeller Bleckmann war diese Übung sehr lehrreich.
Ein Dankeschön an die FF Ternitz-Rohrbach für die hervorragende Ausarbeitung, sowie an die BTF Schoeller Bleckann für die Bereitstellung des Fahrzeuges und den tollen Übungsort.

[box type=“note“ style=“rounded“]Text und Foto: Matthias Tanzer / AFKDO Ternitz[/box]