Sa. Mai 15th, 2021

In den Morgenstunden des 3. September wurden die Feuerwehren Mooskirchen, Steinberg und Ligist auf die A2alarmiert, ein PKW fuhr frontal gegen das Westportal des Assingbergtunnels.
„PKW frontal gegen Tunnelportal, eine Person vermutlich eingeklemmt – Fahrzeugbrand!“ lautete der Einsatzbefehl von der Feuerwehr-Landesleitzentrale „Florian Steiermark“.
Sofort rückte die Feuerwehr Mooskirchen laut Ausrückordnung mit KRF-S Tunnel, TLF 3000 und KRF-S auf die A2 aus.
Vor dem Tunnelportal kam es zu einem Rückstau durch den gesperrten Tunnel, die Rettungsgasse funktionierte leider diesmal in Fahrtrichtung nicht!
Da sich der Einsatzort in Fahrtrichtung Wien befand, musste der erste Löschangriff der Feuerwehr Mooskirchen über die Leitschienen nach dem Tunnel erfolgen.
Beherzte Autofahrer die den Unfall beobachtet haben und stehen geblieben sind, unternahmen beim Eintreffen der Feuerwehren noch erste Löschversuche. Der PKW befand sich aber beim Eintreffen bereits fast im Vollbrand. Mittels der Polylöschanlage des KRF-S Tunnel konnte der Brand sofort unter Kontrolle gebracht werden. Das mittlerweile eingetroffene RLF Steinberg übernahm die Löscharbeiten unter schwerem Atemschutz.

Der PKW-Lenker war im stark deformierten Auto eingeklemmt, bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnten keine Lebenszeichen mehr erkannt werden.
Mittels 3 hydraulischen Rettungsgeräten der Feuerwehren Mooskirchen und Steinberg wurde sofort mit der Befreiung des PKW-Lenkers aus dem Wrack begonnen.
Durch den Einsatz von hydraulischen Stempeln konnte der Vorderwagen des Audis weggedrückt werden und der teilweise verbrannte Leichnam aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Eingesetzt:
FF-Mooskirchen mit KRF-S, KRF-S Tunnel, TLF3000 und 14 Mann
FF-Steinberg mit RLF-Tunnel, MTF
FF-Ligist mit SRF, TLF3000, MTF
Rotes Kreuz Voitsberg mit NAW und RTW
Autobahnpolizei
Autobahnmeisterei

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Mooskirchen[/box]