Mi. Jun 23rd, 2021

Zwei Schafe hielten in der Nacht auf den 15. August die Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Ebreichsdorf auf Trapp. Ein Fahrzeuglenker zeigte an, dass er auf der B16 bei der Ortseinfahrt von Ebreichsdorf beinahe mit zwei Schafen kollidiert wäre. Sofort wurden die Florianis zur Tierrettung alarmiert.

Wenig später trafen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ebreichsdorf am Einsatzort ein und sicherten sofort die Bundesstraße ab. In einem Grünstreifen neben der Fahrbahn konnten ein weißes und ein schwarzes Schaf lokalisiert werden, welche durch einen Maschendrathtzaun wieder zurück auf ein Grundstück zu ihrer Herde wollten. Während es den Feuerwehrmännern gelang, das weiße Schaf einzufangen und unter den Zaun wieder zurück zur Herde zu bringen, ergriff das schwarze Schaf neuerlich die Flucht über die B16 auf ein Nachbargrundstück. Die rund 20 Feuerwehrmänner umstellten das Schaf und so gelang es dem Einsatzleiter, Kommandant Michael Ditzer, das schwarze Schaf einzufangen und zurück zur Herde zu bringen. Nach der Rettung der Tiere wurde der beschädigte Zaun gesichert und im Anschluss die B16 wieder freigegeben.

[box type=“note“ style=“rounded“]Text und Foto: Thomas Lenger[/box]