Fr. Jun 25th, 2021

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall ist es am Samstagabend gegen 18:45 auf der B55, zwischen Krumbach und Bad Schönau gekommen. Auf der regennassen Fahrbahn kam ein in Richtung Bad Schönau fahrender PKW aus unbekannter Ursache ins schleudern. Ein entgegen kommender PKW konnte nicht mehr ausweichen und rammte den PKW seitlich.

Der Beifahrer des seitlich gerammten Pkw erlitt durch den Aufprall tödliche Verletzungen. Der Lenker sowie die beiden Insassen des anderen Fahrzeuges wurden zum Teil schwer Verletzt. Aufgrund des Meldebildes, „VU mit mehreren eingeklemmten Personen“, wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften zur Unfallstelle entsandt. Neben den Feuerwehren Krumbach, Weißes Kreuz, Bad Schönau und Kirchschlag, standen zwei Notarzthubschrauber, drei Rettungswägen des RK Kirchschlag sowie zwei Streifen der Polizei im Einsatz.

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde ein schwer Verletzter mit dem NAH ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen. Die beiden unbestimmten Grades Verletzten wurden von den Rettungswägen ins Krankenhaus gebracht. Der tödlich verletzte Beifahrer musste von der Feuerwehr aus dem völlig deformierten Fahrzeug, mittels Hydraulischen Rettungssatz geborgen werden.

Nach der polizeilichen Unfallaufnahme und deren Freigabe wurden beide Unfallfahrzeuge von einem privaten Abschleppunternehmen geborgen und verbracht. Seitens der Feuerwehr wurde die Unfallstelle gereinigt. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Unfallstelle freigegeben werden.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku und Norbert Stangl[/box]