Sa. Mai 15th, 2021

Zu zwei schweren Verkehrsunfällen ist es am Montagnachmittag im Bezirk Neunkirchen gekommen. Gegen 15:15 krachte aus noch unbekannter Ursache ein Lenker in Ternitz, auf der Hauptstrasse im Kreuzungsbereich Südbahnüberführung, ungebremst und frontal gegen eine Leitschiene. Glück im Unglück: Hätte das Fahrzeug die Leitschiene durchbrochen, wäre der Pkw auf den Geleisen der Südbahn gelandet. Der Lenker musste nach der medizinischen Erstversorgung vom NAW Neunkirchen, mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen gebracht werden. Die Bergungsarbeiten wurden von den Feuerwehren Ternitz Rohrbach und Ternitz Mahrersdorf durchgeführt.

Gegen 16:20 kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall im Bezirk Neunkirchen. In Payerbach kam es im Kreuzungsbereich B27 x alte Bundesstrasse zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw. Die Pkw Lenkerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und musste vom RK Gloggnitz ins Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen gebracht werden. Die Unfallstelle wurde der polizeilichen Freigabe von der FF Payerbach geräumt.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]