Mo. Okt 25th, 2021

Drei Personen sind Samstagabend bei einem Küchenbrand in einem Wohnhaus in Mattersburg verletzt worden. Der Brand dürfte durch eine auf dem Herd vergessene Pfanne mit heißem Öl ausgelöst worden sein.

Eine 37-jährige Frau aus Mattersburg bereitete Samstagabend in der Wohnung Essen zu und stellte dabei eine Pfanne mit Öl auf die E-Herdplatte. Sie dürfte dann allerdings auf die Pfanne vergessen haben. Gegen 20.00 Uhr bemerkte ein 21-jähriger Mitbewohner der Wohnung schließlich den Brand in der Küche und alarmierte die Feuerwehr.

Zum diesem Zeitpunkt befanden sich insgesamt fünf Personen in der Wohnung. Der 37-jährigen Frau gelang es noch in den Hinterhof zu flüchten. Die restlichen vier Personen befanden sich im Wohnzimmer und konnten nur mehr auf den Balkon flüchten. Sie wurden von der Feuerwehr Mattersburg vom Balkon gerettet.

Der Brand konnte in relativ kurzer Zeit gelöscht werden. Der Brand blieb zwar auf den Küchenbereich beschränkt, allerdings wurde auch der der Rest der Wohnung durch die Hitze und den Rauch beschädigt. Die Frau sowie zwei weitere Personen wurden mit der Rettung zwecks Kontrolle ins KH Eisenstadt gebracht. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos: Michael Sauerzapf / Text: ORF BGLD[/box]