Di. Okt 19th, 2021

Am Sonntag, den 8. Juli gegen 5:00 Uhr früh kam aus bisher ungeklärter Ursache, ein Auto auf der B-50 zwischen Unterschützen und Oberwart ins Schleudern schlitterte über das Bankett in den Straßengraben und kam erst bei großen Sträuchern seitlich zum Liegen. Die Stadtfeuerwehr Oberwart rückte sofort mit zwei Rüstfahrzeugen (KRF-S und SRF), einem Einsatzleitfahrzeug (ELF) und zehn Mann zum technischen Einsatz aus. Die Rettung und ein Notarzt waren bereits vor Ort und versorgten Fahrer und Beifahrerin, diese waren nicht im PKW eingeklemmt. Sofort wurde die Unfallstelle abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Nach der Freigabe der Exekutive wurde das Auto mit dem Kran des SRF aus dem Graben geborgen und auf einem Weg abgestellt. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet und die Stadtfeuerwehr rückte wieder ins Feuerwehrhaus ein.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Oberwart[/box]