So. Okt 17th, 2021

Am Sonntag den 01.07.2012 wurde die FF St. Martin um 22:23 Uhr per Sirene und SMS zu einem Vollbrand eines LKW in Bad Großpertholz auf der LB41 gerufen. In rascher Reihenfolge rückten wir mit drei Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Zwischen Bad Großpertholz und Rindlberg geriet aus unbekannter Ursache das Zugfahrzeug eines Sattelzugs in Brand. Unter schweren Atemschutz konnte der Brand rasch gelöscht und der Aufleger geschützt werden. Mittels Spreizer wurde die Tür geöffnet um die verbleibenden Glutnester abzulöschen. Während der Löscharbeiten wurde die B 41 komplett gesperrt. Die Bergung des Sattelzugs wurde von der FF Bad Großpertholz durchgeführt. Um ca. 00.00 Uhr konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF St. Martin[/box]