Sa. Mai 15th, 2021

Für die 1422 Bewerbsgruppen war die Stadt Ternitz im südl. Niederösterreich ein würdiger Gastgeber. Der Veranstalter, die 11 Feuerwehren der Stadt Ternitz, rundete den Landesfeuerwehrleistungsbewerb mit einem großzügigen Festprogramm ab. Es konnten auf den zwei Sportplätzen im Stadion faire Wettkampfbedingungen für die Teilnehmer geschaffen werden und für den Staffellauf stand sogar eine Tartan Laufbahn zur Verfügung.

Am Freitag wurde pünktlich um 14:00 Uhr bei Kaiserwetter nach einer kurzen Ansprache von ÖBFV Präsident LBD KR Josef Buchta und Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak der 62. NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerb im Stadion Ternitz eröffnet. Schon kurz darauf traten die ersten Gruppen im Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber an. Für eine kurze Unterbrechung des Bewerbes sorgte ein Regenschauer mit Hagel am Freitagnachmittag. Gegen 19:00 Uhr ging der erste Bewerbstag zu Ende. Freitagabend fand der Bewerterabend in der Stadthalle Ternitz statt. Hier wurden Bewerter sowie Mitglieder des örtlichen Organisationsteam für ihre Leistungen ausgezeichnet. Am Samstag um 06:00 Uhr wurde der Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber fortgesetzt. Bis in den späten Nachmittag zeigten die Bewerbsgruppen  hervorragende Leistungen. Um 19:30 Uhr ging der NÖ Fire Cup über die Bühne. Zahlreiche Besucher füllten das Ternitzer Stadion und sorgten für ausgelassene Stimmung. Die Bewerbsgruppen zeigten auch hier hervorragende Leistungen. Sonntag fand die Siegerverkündung im Stadion Ternitz statt. Zahlreiche Vertreter der Politik, allen voran LH Dr. Erwin Pröll und LR Dr. Stephan Pernkopf,  sowie zahlreiche Feuerwehrfunktionäre konnten zur Siegerverkündung begrüßt werden.