Fr. Jun 25th, 2021

Heftige Unwetter im Stadtgebiet Hartberg forderte Großaufgebot an Feuerwehrkräften. Am 21.6.2012 kurz nach 21 Uhr gingen heftige Unwetter, verbunden mit Starkregen, Hagel und Sturmböen über den Großraum Hartberg nieder. Um 21.33 Uhr wurde von Florian Hartberg Alarm für die Stadtfeuerwehr Hartberg ausgelöst.  Nach Erkundung durch die Einsatzleitung und nach zahlreichen Alarmierungen durch Florian Hartberg rückten KDO, KRFS, RLFA 2000, SRF, TLFA 4000, MTFA, LKW, VF, LFA zu insgesamt 23 Einsatzstellen aus. Viele Straßen im Stadtgebiet und in den Ortsverwaltungsteilen Habersdorf, Safenau und Eggendorf waren durch umgestürzte oder entwurzelte Bäume blockiert. Einige Straßen waren durch den starken Hagel und die enormen Wassermassen unpassierbar. Im Ortsteil Neusafenau mußten zahlreiche Keller von den Feuerwehrkräften ausgepumpt werden. Da abzusehen war, daß die insgesamt 23 Einsatzstellen nicht in kurzer Zeit von den Kräften der Stadtfeuerwehr abgearbeitet werden konnten, wurden zusätzlich RLFA 2000 Penzendorf und MTFA und KLFA Pöllau nachalarmiert. Insgesamt waren die Feuerwehren Hartberg, Pöllau und Penzendorf mit insgesamt 61 Mann und 12 Fahrzeugen von 21.33 Uhr bis 01.00 Uhr des nächsten Tages im Einsatz. Am 22.6. werden noch zahlreiche Reinigungs- und Säuberungsarbeiten durch die Feuerwehrkräfte aus Hartberg durchgeführt.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]