Do. Apr 15th, 2021

Zu schweren Unwettern ist es wie prognostiziert mit einer Kaltfront am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr  im Bezirk Neunkirchen gekommen. Innerhalb kürzester Zeit fielen laut UWZ  60 Liter Regen am qm. Am stärksten wurde der Raum Gloggnitz, sowie Breitenstein, Semmering und Payerbach betroffen.

Auflistung der Schadensstellen:

In Breitenstein ereignete sich im Bereich eines Bauernhofes ein massiver Murenabgang. Die Geröllmassen verschütten einen Teil der Garage. Schlamm und Geröll staute sich 1,5 Meter auf. Verletzt wurde wie durch ein Wunder niemand. Weiters trat ein Bach aufgrund der enormen Regenmengen über die Ufer und überflutete eine Strasse.

Zwischen Gloggnitz und Schlöglmühl musste die B27 aufgrund von Überflutung im Bereich der Baustelle gesperrt werden. Die Aufräumarbeiten wurden mittels mehrerer Radlader durchgeführt.

In Hirschwang mussten aufgrund des hohen Wasserstandes der Schwarza die Wehranlage geöffnet werden.

In Payerbach kam es zu mehreren Überflutungen von Strassen und Keller. Sogar das Feuerwehrhaus von Payerbach wurde im Kellerbereich überflutet.

In Prein an der Rax wurde die Strasse zum Reha Zentrum Raxblick vermurt.

Im Stadtgebiet von Gloggnitz mussten 10 Feuerwehren angefordert werden um den Wassermassen Herr zu werden. Im Bereich Stuppachgraben wurde eine Strasse vermurt. Im Bereich Stuppacherstrasse / Unterführung Gloggnitz wurden mehrere Bäume gecknickt und begruben drei Fahrzeuge unter sich. In einem Fahrzeug befand sich zum Zeitpunkt des Unglücks noch eine Person. Wie durch ein Wunder blieb der Lenker unverletzt. Weiters wurden im Stadtgebiet von Gloggnitz zahlreiche Keller sowie Tiefgaragen überflutet.

Insgesamt standen 22 Feuerwehren mit 260 Mitgliedern im Einsatz. Die Aufräumarbeiten werden die nächsten Tage noch andauern.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos: Einsatzdoku[/box]