Sa. Apr 17th, 2021

Am 18.06.2012 um 20:44 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß zu einem Brand in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Leoben Barbaraweg 86 alarmiert. Unverzüglich rückten die beiden Feuerwehren zum Einsatzort aus. Aus der Alarmmeldung war bekannt, dass ein Föhn in einem Duschraum aus unbekannter Ursache in Brand geraten war. Beim  Eintreffen wurden die Einsatzkräfte bereits von Schülerinnen erwartet und über die genaue Lage des Brandes im Wohntrakt informiert. Bei der Ersterkundung durch den Einsatzleiter konnte rasch Entwarnung gegeben worden. Der betroffene Duschraum wurde mittels elektrischen Druckbelüfters rauchfrei gemacht. Besonders hervorzuheben ist, dass die Schülerin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Leoben vorbildlich reagiert haben. Diese unternahmen einen ersten erfolgreichen Löschversuch den brennenden Föhn mittels Feuerlöscher zu löschen, schlossen die Tür zum Duschraum und erwarteten die Feuerwehr im Eingangsbereich der Schule. Durch die getroffenen Maßnahmen wurden die Gefährdung der dort wohnenden Personen und der Schaden minimal gehalten. Nach Abschluss aller getroffen Maßnahmen rückten die beiden Feuerwehren um 21:44 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Eingesetzte Kräfte: FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß, Polizei

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Leoben Stadt[/box]