Mo. Aug 2nd, 2021

Am 14.06.2012 wurde die Stadtfeuerwehr Tulln um 11:51 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der LH120 alarmiert.
Ein 64-jähriger Lenker aus Zeiselmauer war mit seinem Skoda Fabia von Königstetten Richtung Tulln unterwegs. Bei der Abzweigung Tulbing bog ein Linienbus auf die LH120 Richtung Tulln ein. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden führte der PKW-Lenker ein Ausweichmanöver durch und wurde vom Linienbus gestreift. Dabei kam der Skoda von der Fahrbahn ab und durchschlug den Zaun des Fliegerhorstes Langenlebarn.
Der Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz ins Landesklinikum Donauregion Tulln transportiert.
Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der erheblich beschädigte PKW mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges 2 verladen und zur Tullner Markenwerkstätte verbracht. Der leicht beschädigte Linienbus konnte seine Fahrt selbstständig fortsetzen. Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Tulln konnten um 13:09 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzt waren:

Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Tanklöschfzg. 1, Wechselladefzg. 2 mit Wechselladeaufbau-Abschlepp und 5 Mitgliedern
Rotes Kreuz Tulln mit einem Krankentransportfzg.
Polizei mit zwei Fzg

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Stadtfeuerwehr Tulln[/box]