Startseite / Niederösterreich / NÖ/ Bez. Neunkirchen: Gemeinsame Übung von Feuerwehr und Rotes Kreuz!

NÖ/ Bez. Neunkirchen: Gemeinsame Übung von Feuerwehr und Rotes Kreuz!

Am Samstag den 09.06.2012 führten wir für die Mannschaft des NAW eine Übung durch.  Am Vormittag stellten wir den Notarzt-Team’s zwei Szenarien die in Stationen aufgegliedert waren. Bei einem Szenario war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem LKW gekommen. Dabei stürzte der Bus um und blieb auf der Seite liegen. Die Team’s mussten den LKW Fahrer befreien und versorgen, sich Zugang zu den drei Verletzten Insassen verschaffen und auch diese aus dem Bus retten. Dabei unterstützten wir die Sanitäter und halfen ihnen auf verschiedenen Arten mit unseren technischen Möglichkeiten.

Bei der zweiten Station wurde ein Zusammenstoß eines PKW’s mit einem Baum simuliert. Dabei wurde eine Person im Fahrzeug eingeklemmt. Hier mussten wir jeweils mit den hydraulischen Rettungsgeräten Zugang zu den Verletzten schaffen. Anschließend wurden sie von den Rettungs-Teams versorgt und gerettet. Bei weiteren Stationen galt es, u.a. abgestützte Personen gemeinsam mit der Bergrettung zu retten oder auch verletzte Personen von Baugerüsten zu retten. Nach einem Mittagessen, welches vom Roten Kreuz hergerichtet wurde, kam es zu einem größeren Abschlussszenario. Wieder wurde der Bus beübt – nur, dass es diesmal zu einem MANV (Massenunfall von Verletzten) gekommen war. Diesmal waren abgesehen vom LKW-Lenker noch weitere 10 Personen in dem Bus. Unter anderem ein Baby, ein Kind ohne Lebenszeichen, 2 leicht verletzte Kinder, ein Busfahrer ohne Lebenszeichen und diverse andere Personen mit leichten und schweren Verletzungen.  Als die NAW Team’s gerade in die Situation eingeweiht worden waren und mit der Übung begonnen, wurden plötzlich wahllos Einsatzkräfte von den verschiedenen Team’s abgezogen, in ein Rettungsauto gesetzt und ein Stück weiter zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung gebracht. Dabei wurde vor allem beobachtet wie die einzelnen Rettungskräfte auf den schnellen Szenarienwechsel reagieren bzw wie sie nun mit weniger Mannschaft die Übung trotzdem schaffen. Allerdings stellte sich das als kein Problem für die Mannschaften heraus.

Nach einiger Zeit waren alle Personen mit mehr und auch weniger Aufwand gerettet und die Übung konnte von unserer Seite aus beendet werden.

Fotos und Text: FF Neunkirchen Stadt

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. ME: Verkehrsunfall – Pkw gegen Pkw in Ybbs

Am Donnerstagnacht ist es im Stadtgebiet von Ybbs zu einem Verkehrsunfall gekommen. Aus noch unbekannter ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen