Mi. Mrz 3rd, 2021

Am 8. Juni 2012 wurde die Feuerwehr Ebreichsdorf gegen 20.30 Uhr zu einem Sturmschaden in der Weidegasse in Ebreichsdorf alarmiert. Bei einem Unwetter stürzte ein großer Baum auf die Gleise der Pottendorfer-Linie und riss auch die gesamte Stromleitung mit. Da die Gefahr bestand, dass die Gleise unter Strom stehen, musste die Feuerwehr vorerst das Gebiet großräumig Absperren. Es dauerte einige Stunden, erst gegen 23 Uhr rückte ein Team der ÖBB an und erdete die Stromleitung. Erst dann konnte die Feuerwehr mit mehreren Kettensägen die Gleise von dem Baum befreien. Die Einsatzkräfte konnten den Baum relativ rasch entfernen. Da die Stromleitung der Bahntrasse jedoch auf einer Länge von ca. 500 Meter schwer beschädigt wurde, wird die Bahnstrecke frühestens am Samstagvormittag wieder für den Zugsverkehr freigegeben werden. Mehrer Züge mussten umgeleitet werden, bzw. ein Schienen-Ersatz-Verkehr eingerichtet werden.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Thomas Lenger[/box]